Montag, 13. September 2021

Deutschland stimmt über die Beschleunigung oder Verlangsamung von Bidens Kriegswünschen ab


Deutschland stimmt über die Beschleunigung oder Verlangsamung von Bidens Kriegswünschen ab

Augusto Grandi

RimbamBiden und diejenigen, die ihn kontrollieren, verfolgen den deutschen Wahlkampf im Hinblick auf die Wahlen Ende des Monats mit großer Aufmerksamkeit. Und sie hoffen natürlich, dass Berlin geschwächt aus der Wahl hervorgehen wird, mit einer rot-grünen Mehrheit (Sozialdemokraten und Umweltschützer), die sich mehr um innenpolitische als um internationale Fragen kümmert. Weil Angela Merkel ein unüberwindbares Hindernis für die Politik Washingtons darstellt.

Die Bundeskanzlerin, die auch in anderer Hinsicht nicht ohne Fehl und Tadel ist, stimmte den von den USA verhängten Sanktionen gegen Moskau zu, ignorierte dann leichtfertig das von Washington verhängte Verbot von Nord Stream 2 und trieb den Bau der Pipeline voran. Merkel hatte auch ein klares Signal an Kiew gesendet: Die Interessen Deutschlands stehen vor denen der Ukraine. Aber während sie nationale Interessen über alles und jeden stellte - wie es überall außer in Italien üblich ist - gelang es Merkel auch, einen gemeinsamen Weg für Europa aufzuzeigen. Ein Weg zur Unabhängigkeit von Washington.

Jetzt ist alles wieder im Lot, zur Freude der italienischen Atlantiker, die nur auf den richtigen Moment gewartet haben, um sich wieder mit den Mietern des Weißen Hauses zu verbünden. Die nationale Desinformation verschleiert also den Verlauf des deutschen Wahlkampfes. Sie verdeckt die Kriegstreiberei im Pentagon, die die Ukraine als ideales Schlachtfeld ausgemacht haben. Nutzung der NATO als Element der Provokation gegen Putin und Russland.

Biden und seine Puppenspieler hoffen offenbar, dass Olaf Scholz - der in den Umfragen führende Sozialdemokrat - so viel Mühe haben wird, das Programm innenpolitisch umzusetzen, dass er die Außenpolitik vergisst. Ein Programm, das eine Kapitalspritze beinhaltet, die die italienischen Rot-Gelben begeistert hat. Es ist schade, dass in Deutschland der Fokus ausschließlich auf den Superreichen liegt und nicht auf der Mittelschicht. Das entscheidende Thema wird die Energiepolitik sein. Es ist klar, dass die Grünen sich für erneuerbare Energien einsetzen, und in diesem Bereich wollen sie alles und sofort. Scholz wünscht sich jedoch einen schrittweisen Prozess, um den Industriesektor nicht zu gefährden. Das Interesse an der neuen Gaspipeline, die Deutschland zur wichtigsten Energiedrehscheibe Europas machen würde, muss noch geprüft werden.

Eine Erleichterung für deutsche Unternehmen, die einen auf 12 € erhöhten Mindeststundenlohn verkraften müssen. Auf der anderen Seite sieht das Programm von Scholz die Abschaffung der Austerität und damit das Ende der restriktiven Politik vor.

Für Biden und die Puppenspieler könnte das gut sein. Aber es besteht ein Risiko. Die rot-grüne Regierung könnte zu einer rot-grün-roten werden, an der auch Die Linke beteiligt ist. Die Linke, die sich vehement gegen die NATO ausspricht, könnte ein Bezugspunkt für diejenigen sein, die nicht mehr wollen, dass Europa den Amerikanern dient. Nicht nur auf der Linken, auch wenn sich die offiziellen italienischen Rechtsparteien längst für die Rolle des treuen Wächters der Interessen Washingtons entschieden haben.

Augusto Grandi

Quelle: https://www.kulturaeuropa.eu/2021/09/12/il-voto-in-germania-per-accelerare-o-frenare-le-voglie-di-guerra-di-biden-in-ucraina/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen